Schwindel Flashcards Preview

Neurology > Schwindel > Flashcards

Flashcards in Schwindel Deck (60)
Loading flashcards...
1

Schwindel
Definition

Fälschliche Wahrnehmung einer Bewegung des Körpers (Drehen/Schwanken) und/oder der Umwelt (Oszillopsien)

2

Schwindel
Einteilung nach Ätiologie

Unsystematisch (BenommenheitsSchw.)
- präsynkopal
- psychosomatisch
- metabolisch
- medikamentös/toxisch

Systematisch (Reiz-/Läsionsschw.)
- peripher-vestibulärer Schwindel (Reiz/Läsion von Vestibularisnerv(en) oder -organ(en)
- zentrale vestibuläre Syndrome

3

2 psychische Ursachen für Schwindel

Anststörung
Phobischer Schwankschwindel

4

Systematischer Schwindel
peripherer vestibulärer Schwindel
Formen

- Benigner peripherer paroxysmaler Lagerungsschwindel (BPPV)

- Neuropathia vestibularis

- M. Meniere

- Bilaterale Vestibulopathie

5

Wo liegt meist die Läsion bei systemischem, zentral vestibulärem Schwindel?

infratentoriell: Verbindung zwischen ncll. vestibulares in Medulla oblongata und Vestibulozerebellum

6

Schwindel
Diagnostik (allgemein, grob!)

Art
Dauer
Auslösbarkeit
Begleitsymptome
Obligate körperliche Untersuchung

7

Schwindel
Diagnostik, Anamnese
Art (Hinweis z.B. für?)

- Dreh? (peripher-vestibulär)
- Schwank? (phobisch)
- Benommenheit (medikamentös, präsynkopal)

8

Schwindel
Diagnostik, Anamnese
Dauer (Hinweis z.B. für?)

- Sekunden (Vestibularisparoxysmie)
- Stunden (M. Meniere, vestibuläre Migräne)
- Tage bis Wochen (Neuropathia vestibularis)

plötzlich? (zB BPPV, M.meniere)
plötzlich + Stundenlang? (zB Hirnstamm-TIA)

9

Vestibularisparoxysmie
Beschreibung

Neurovaskuläres Kompressionssyndrom des VIII. Hirnnerven

10

Schwindel
Diagnostik, Anamnese
Auslöser (Hinweis z.B. für?)

- Ruhe (Neuropathia vestibularis)
- Gehen (bilaterale Vestibulopathie)
- Kopfdrehung (BPPV)
- Pressen/Husten/Lautstärke (Perilymphfistel)
- situativ (somatoform, phobisch)

11

Durch Kopfdrehung auslösbarer Schwindel
DD

Vestibularisparoxysmie
A. vertebralis-Okklusionssyndrom

Kopflagerung relativ zur Schwerkraft: BPPV

12

Schwindel
Diagnostik, Anamnese
Begleitsymptome (Hinweis z.B. für?)

- Tinnitus + Hörminderung (M. Meniere)
- Kopfschmerzen (vestibuläre Migräne, Ischämie)
- Doppelbilder, Dysarthrie, Gefühlsstrg, Paresen (Hirnstammläsion)

13

Schwindel
Diagnostik, Anamnese
körperliche Untersuchung (Hinweis z.B. für?)

kurz: Sitzen, Stehen, Gehen und liegen

Kopfimpulstest nach Halmagyi-Curthoys
Augenbewegungen
Frenzl-Brille

Hörvermögen
Standvermögen
Gangvermögen

Lagerungsmanöver (BPPV)

14

Kopfdrehimpulstest nach wem?
Was wird geprüft?

Halmagy-Curthoys
VOR (vestibulookulärer Reflex)
3-Neuronen:
1. Vestibuarisafferenz
2. Vestibulariskern
3. Augenmuskelmotoneuron

15

Wonach schauen mit Frenzl-Brille?

- SPN (Spontannystagmus)
- BRN (Blickrichtungsnystagmus)

16

Wie Standvermögen Testen

- Romberg-Stehversuch
- Unterberger-Tretversuch

17

Wann ist Kopfimpulstest positiv

(Aufholsakkade zeigt vestibuläre Dysfunktion ipsilateral zur Drehung)

18

Was ist die häufigste Form systematischen Schwindels?

Benigner peripherer paroxysmaler Lagerungsschwindel (BPPV)

19

Benigner peripherer paroxysmaler Lagerungsschwindel (BPPV)
Ätiologie / Pathogenese

Canalolithiasishypothese (Otokonienkonglomerat lenkt Cupula aus -> Lagerungsnystagmus)

20

Benigner peripherer paroxysmaler Lagerungsschwindel (BPPV)
Klinik

Art: Drehschwindel, Nystagmus mit Oszillopsien
Dauer: Sekunden: kurze, heftige Attacken
Auslösbar: Aufwachen, Kopfbewegung
Begleitsymptome: Übelkeit

21

Benigner peripherer paroxysmaler Lagerungsschwindel (BPPV)
Diagnostik

Schwindel auslösende Lagerung suchen:

Kopf+Körperseitenlagerung: Erregung des posterioren vertikalen Bogengangs des unten liegenden Ohrs
- mit Latenz
- Crescendo-Decrescendo 5-40s
- Schlägt zum unten liegenden Ohr mit Rotation zur Stirn

seltener bei:
Kopfdrehung um Längsachse im Liegen: Erregung des horizontalen Bogengangs
- Schlägt strikt zum unten liegenden Ohr
- adaptiert/launisch (DD zentraler Lageschwindel)

22

Benigner peripherer paroxysmaler Lagerungsschwindel (BPPV)
Therapie

Befreiungsmanöver
(Semont- oder Epley-Manöver):
Durch rasche Kopflagerungen Herausspülen des Konglomerats aus Utriculus

23

Neuropathia vestibularis (Akuter Vestibularisanfall)
Manifestationsalter

In jedem Alter zu erwarten!

Gehäuft 30-60J

24

Neuropathia vestibularis (Akuter Vestibularisanfall)
Ätiologie

Einseitige virale Infektion (zB HSV-1)

Ischämisch

25

Neuropathia vestibularis (Akuter Vestibularisanfall)
Klinik

Art: Drehschwindel, Horizontal-rotierender SPN mit schneller Komponente zur gesunden Seite
Dauer: Tage, kurze, heftige Attacken
Auslösbar: Aufwachen, Kopfbewegung
Begleitsymptome:
- Übelkeit, Erbrechen,
- Kippen der subjektiven vertikalen mit Kippen zum kranken Ohr (ipsiversiv); Gangunsicherheit, Fallneigung

26

Neuropathia vestibularis (Akuter Vestibularisanfall)
Diagnostik

Frenzl-Brille: SPN mit Verstärkung in die jeweilige Blickrichtung

Halmagyi-Kopfdrehimpulstest: Refixationssakkade bei Drehung zum Betroffenen Ohr

Nachweis Funktionsstörung der betroffenen Seite: geminderte Erregbarkeit des kalorisch oder rotatorisch(Drehstuhl) ausgelösten Nystagmus.

27

Neuropathia vestibularis (Akuter Vestibularisanfall)
Therapie

Dimenhydrinat

Cortison (Virustatikum hat keinen zusätzlichen Effekt)

Gleichgewichtstraining

28

Neuropathia vestibularis (Akuter Vestibularisanfall)
Antiemetische Therapie: Was ist zu beachten?

nicht zu lange, da zentrale Kompensation sonst abnimmt.

29

M. Meniere
Altersgipfel

40-60J

30

M. Meniere
Ätiologie und Pathologie

- Endolymphatischer Labyrinth-Hydrops, dadurch rezidivierende Rupturen in Trennmembran zum Perilymphraum; somit verändert sich Ionenmilieu

- idiopathisch

- symptomatisch (zB nach Labyrinthitis)