Schwindel Flashcards Preview

Neurology > Schwindel > Flashcards

Flashcards in Schwindel Deck (60):
1

Schwindel
Definition

Fälschliche Wahrnehmung einer Bewegung des Körpers (Drehen/Schwanken) und/oder der Umwelt (Oszillopsien)

2

Schwindel
Einteilung nach Ätiologie

Unsystematisch (BenommenheitsSchw.)
- präsynkopal
- psychosomatisch
- metabolisch
- medikamentös/toxisch

Systematisch (Reiz-/Läsionsschw.)
- peripher-vestibulärer Schwindel (Reiz/Läsion von Vestibularisnerv(en) oder -organ(en)
- zentrale vestibuläre Syndrome

3

2 psychische Ursachen für Schwindel

Anststörung
Phobischer Schwankschwindel

4

Systematischer Schwindel
peripherer vestibulärer Schwindel
Formen

- Benigner peripherer paroxysmaler Lagerungsschwindel (BPPV)

- Neuropathia vestibularis

- M. Meniere

- Bilaterale Vestibulopathie

5

Wo liegt meist die Läsion bei systemischem, zentral vestibulärem Schwindel?

infratentoriell: Verbindung zwischen ncll. vestibulares in Medulla oblongata und Vestibulozerebellum

6

Schwindel
Diagnostik (allgemein, grob!)

Art
Dauer
Auslösbarkeit
Begleitsymptome
Obligate körperliche Untersuchung

7

Schwindel
Diagnostik, Anamnese
Art (Hinweis z.B. für?)

- Dreh? (peripher-vestibulär)
- Schwank? (phobisch)
- Benommenheit (medikamentös, präsynkopal)

8

Schwindel
Diagnostik, Anamnese
Dauer (Hinweis z.B. für?)

- Sekunden (Vestibularisparoxysmie)
- Stunden (M. Meniere, vestibuläre Migräne)
- Tage bis Wochen (Neuropathia vestibularis)

plötzlich? (zB BPPV, M.meniere)
plötzlich + Stundenlang? (zB Hirnstamm-TIA)

9

Vestibularisparoxysmie
Beschreibung

Neurovaskuläres Kompressionssyndrom des VIII. Hirnnerven

10

Schwindel
Diagnostik, Anamnese
Auslöser (Hinweis z.B. für?)

- Ruhe (Neuropathia vestibularis)
- Gehen (bilaterale Vestibulopathie)
- Kopfdrehung (BPPV)
- Pressen/Husten/Lautstärke (Perilymphfistel)
- situativ (somatoform, phobisch)

11

Durch Kopfdrehung auslösbarer Schwindel
DD

Vestibularisparoxysmie
A. vertebralis-Okklusionssyndrom

Kopflagerung relativ zur Schwerkraft: BPPV

12

Schwindel
Diagnostik, Anamnese
Begleitsymptome (Hinweis z.B. für?)

- Tinnitus + Hörminderung (M. Meniere)
- Kopfschmerzen (vestibuläre Migräne, Ischämie)
- Doppelbilder, Dysarthrie, Gefühlsstrg, Paresen (Hirnstammläsion)

13

Schwindel
Diagnostik, Anamnese
körperliche Untersuchung (Hinweis z.B. für?)

kurz: Sitzen, Stehen, Gehen und liegen

Kopfimpulstest nach Halmagyi-Curthoys
Augenbewegungen
Frenzl-Brille

Hörvermögen
Standvermögen
Gangvermögen

Lagerungsmanöver (BPPV)

14

Kopfdrehimpulstest nach wem?
Was wird geprüft?

Halmagy-Curthoys
VOR (vestibulookulärer Reflex)
3-Neuronen:
1. Vestibuarisafferenz
2. Vestibulariskern
3. Augenmuskelmotoneuron

15

Wonach schauen mit Frenzl-Brille?

- SPN (Spontannystagmus)
- BRN (Blickrichtungsnystagmus)

16

Wie Standvermögen Testen

- Romberg-Stehversuch
- Unterberger-Tretversuch

17

Wann ist Kopfimpulstest positiv

(Aufholsakkade zeigt vestibuläre Dysfunktion ipsilateral zur Drehung)

18

Was ist die häufigste Form systematischen Schwindels?

Benigner peripherer paroxysmaler Lagerungsschwindel (BPPV)

19

Benigner peripherer paroxysmaler Lagerungsschwindel (BPPV)
Ätiologie / Pathogenese

Canalolithiasishypothese (Otokonienkonglomerat lenkt Cupula aus -> Lagerungsnystagmus)

20

Benigner peripherer paroxysmaler Lagerungsschwindel (BPPV)
Klinik

Art: Drehschwindel, Nystagmus mit Oszillopsien
Dauer: Sekunden: kurze, heftige Attacken
Auslösbar: Aufwachen, Kopfbewegung
Begleitsymptome: Übelkeit

21

Benigner peripherer paroxysmaler Lagerungsschwindel (BPPV)
Diagnostik

Schwindel auslösende Lagerung suchen:

Kopf+Körperseitenlagerung: Erregung des posterioren vertikalen Bogengangs des unten liegenden Ohrs
- mit Latenz
- Crescendo-Decrescendo 5-40s
- Schlägt zum unten liegenden Ohr mit Rotation zur Stirn

seltener bei:
Kopfdrehung um Längsachse im Liegen: Erregung des horizontalen Bogengangs
- Schlägt strikt zum unten liegenden Ohr
- adaptiert/launisch (DD zentraler Lageschwindel)

22

Benigner peripherer paroxysmaler Lagerungsschwindel (BPPV)
Therapie

Befreiungsmanöver
(Semont- oder Epley-Manöver):
Durch rasche Kopflagerungen Herausspülen des Konglomerats aus Utriculus

23

Neuropathia vestibularis (Akuter Vestibularisanfall)
Manifestationsalter

In jedem Alter zu erwarten!

Gehäuft 30-60J

24

Neuropathia vestibularis (Akuter Vestibularisanfall)
Ätiologie

Einseitige virale Infektion (zB HSV-1)

Ischämisch

25

Neuropathia vestibularis (Akuter Vestibularisanfall)
Klinik

Art: Drehschwindel, Horizontal-rotierender SPN mit schneller Komponente zur gesunden Seite
Dauer: Tage, kurze, heftige Attacken
Auslösbar: Aufwachen, Kopfbewegung
Begleitsymptome:
- Übelkeit, Erbrechen,
- Kippen der subjektiven vertikalen mit Kippen zum kranken Ohr (ipsiversiv); Gangunsicherheit, Fallneigung

26

Neuropathia vestibularis (Akuter Vestibularisanfall)
Diagnostik

Frenzl-Brille: SPN mit Verstärkung in die jeweilige Blickrichtung

Halmagyi-Kopfdrehimpulstest: Refixationssakkade bei Drehung zum Betroffenen Ohr

Nachweis Funktionsstörung der betroffenen Seite: geminderte Erregbarkeit des kalorisch oder rotatorisch(Drehstuhl) ausgelösten Nystagmus.

27

Neuropathia vestibularis (Akuter Vestibularisanfall)
Therapie

Dimenhydrinat

Cortison (Virustatikum hat keinen zusätzlichen Effekt)

Gleichgewichtstraining

28

Neuropathia vestibularis (Akuter Vestibularisanfall)
Antiemetische Therapie: Was ist zu beachten?

nicht zu lange, da zentrale Kompensation sonst abnimmt.

29

M. Meniere
Altersgipfel

40-60J

30

M. Meniere
Ätiologie und Pathologie

- Endolymphatischer Labyrinth-Hydrops, dadurch rezidivierende Rupturen in Trennmembran zum Perilymphraum; somit verändert sich Ionenmilieu

- idiopathisch

- symptomatisch (zB nach Labyrinthitis)


31

M. Meniere
Klinik

Art: Drehschwindel, rotierende SPN
Dauer: bis Stunden, Attackenweise rezidivierend
Auslöser: ohne
Begleitsymptome:
- Tinnitus
- Ohrdruck, Hörminderung
- gerichtete Fallneigung (selten auch drop-attacks)

CAVE: auch monosymptomatisch (cochleär/vestibulär) möglich

32

M. Meniere
drop-attack - wie noch genannt und wie ausgelöst?

Tumarin-Krise, Ruckartiges zu Boden stürzen
Ausgelöst durch Hydrops mit Otolithenverlagerung

33

M. Meniere
Diagnostik

Nystagmogramm:
- Reizphase ipsiversiver SPN
- Ausfallphase kontraversiv (zum gesunden Ohr)

Kalorische Testung
- Verminderte Erregbarkeit

Audiogramm:
- Hörminderung

34

M. Meniere

1. Wahl: Betahistin
2. Wahl:
- tympanale Instillation Gentamycin (ototoxisch)
- OP

35

Bilaterale Vestibulopathie
Ätiologie

Neurologisch: auch bei Meniere möglich, PNP, zerebelläre Läsion

Infektiös (Meningitis, Enzephalitis)
Ototoxisch (Vanco-/Gentamycon)
Metabolisch: Hypovitaminose (VitB12)
Inflammatorisch (Autoimmun zB Cogan-Syndrom)

36

Bilaterale Vestibulopathie
Klinik

Stand- und Gangunsicherheit (bes. im Dunkeln!)

Oszillopsien ("Unscharfsehen" bei rascher Kopfbewegung)

Störung des Raumgedächtnis

37

Bilaterale Vestibulopathie
Diagnostik

- Kopfdrehimpulstest
- Romberg (Schwanken?)
- Seiltänzergang
- Elektronystagmographie/Videookulographie mit kalorischer Prüfung

38

DD: Patient mit Gang, Standunsicherheit und Oszillopsien

PNS:
Bilaterale Vestibulopathie

ZNS:
Zerebelläre Störung
Beginnender NPH
Parkinsonsydrome

Psychisch:
Phobischer Schwankschwindel

39

Bilaterale Vestibulopathie
Therapie

Grunderkrankung behandeln

Gleichgewichtstraining

40

Zentrale vestibuläre Syndrome

Vestibuläre Migräne/ Basilarismigräne

Läsionen im Hirnstamm

Störungen der nach supratentoriell aufsteigenden Bahnen

41

Zentrale vestibuläre Syndrome
Störungen der nach supratentoriell aufsteigenden Bahnen

- Thalamische Astasie
- Vestibuläre Epilepsie

42

Zentrale vestbuläre Syndrome
Vestibuläre Migräne
Manifestationsalter

jedes,

besonders 30-50 J

43

Zentrale vestibuläre Syndrome
Vestibuläre Migräne/Basilarismigräne
Welche Form von Migräne häufig in Vorgeschichte?

Migräne ohne Aura

44

Zentrale vestibuläre Syndrome
Vestibuläre Migräne
Klinik

Art: Dreh-/Schwankschwindel
Dauer: Minuten bis Tage
Auslöser: Ohne
Begleitsymptome:
- Kopfschmerz (vor/nach/während)
- Lichtscheu/Lärmempfindlichkeit

45

Zentrale vestibuläre Syndrome
Basilarismigräne
Klinik

Art: Dreh-/Schwankschwindel
Dauer: Reversible Attacken
Auslöser: Ohne
Begleitsymptome:
- Hirnstammausfälle, selten Bewusstseinsverlust
- Okzipital betonter Kopfschmerz (nach Aura)
- Lichtscheu/Lärmempfindlichkeit

46

Zentrale vestibuläre Syndrome
Vestibuläre Migräne/Basilarismigräne
Wo häufig familiäre Vorbelastung?

Basilarismigräne

47

Zentrale vestibuläre Syndrome
Vestibuläre Migräne/Basilarismigräne
Diagnostik

Anamnese/Familienanamnese
Ausschluss anderer Schwindelsyndrome
Attackenfreies Intervall beobachten (häufiger zentrale Okulomotorikstörungen)
Ex juvantibus: Ansprechen auf Migräne-Medikation

48

Zentrale vestibuläre Syndrome
Vestibuläre Migräne/Basilarismigräne
Therapie

akut:
- Antiemetikum
- Analgetika

prophylaktisch:
- Betablocker
- Valproat
- Topiramat

49

Hinweise auf zentralen Schwindel/Nystagmus

- ohne latenz
- verminderte Fixationssupression
- wenig ermüdbar, reproduzierbar
- Abnorme Nystagmen

und HINTS (HeadImpulseTestofSkew)
- Kopfimpuls ohne Aufholsakkade
- bilateraler Nystagmus
- Skew Test mit Korrekturbewegung des Auges

50

Hinweise auf zentralen Schwindel/Nystagmus
Korrelat des Up-beat Nystagmus

Schädigung des Ventral-tegmentalen Trakts

51

Hinweise auf zentralen Schwindel/Nystagmus
Korrelat des Down-beat Nystagmus

Schädigung des Flocculus/Parafloculus

52

Alexandersche Gesetz

Nystagmus beschleunigt bei Blick in dessen Richtung

53

Welche abnormen Nystagmen weisen auf zentrale Ätiologie hin?

--- Up-beat Nystagmus
--- Down-beat Nystagmus
--- See-Saw Nystagmus
--- Dissoziierter horizontaler Blickrichtungsnystagmus mit intranukleärer Blickparese

54

Dissoziierter horizontaler Blickrichtungsnystagmus mit intranukleärer Blickparese
Läsionsort?

Fasciculus longitudinalis medialis

55

Zentraler Lageschwindel
Therapie

Aminopyridine (K-Kanal-Blocker)
Clonazepam
evtl. Baclofen

56

Phobischer Schwankschwindel
Auslöser

Psychosoziale Belastung

Organische vestibuläre Erkrankung (BPPV, N. vestibularis)

57

Phobischer Schwankschwindel
Klinik

Art: Schwankschwindel
Dauer: unterschiedlich, Attackenweise
Auslöser: Reize/Situationen
Begleitsymptome:
- zwanghafte Persönlichkeit
- Besserung nach leichtem Alkoholgenuss
- subjektive Gangunsicheit

58

Phobischer Schwankschwindel
Diagnostik

sorgfältige Anamnese
Ausschlussdiagnose

59

Schwankschwindel ohne offensichtliches neurologisches Korrelat
DD

phobischer Schwankschwindel
bilaterale Vestibulopathie
orthostatischer Tremor
beginnende neurodegenerative Erkrankung

60

Phobischer Schwankschwindel
Therapie

Psychoedukation
Desensibilisierung (Exposition, KVT)
Pharmakotherapie
- SSRI
- Trizyklika