Augenheilkunde Tag 2 - Tag 59 Flashcards Preview

Examen > Augenheilkunde Tag 2 - Tag 59 > Flashcards

Flashcards in Augenheilkunde Tag 2 - Tag 59 Deck (15):
1

Leukokorie

Ursachen (10)

  • Retinoblastom
  • Katarakt
  • Amotio retinae
  • Persistierender hyperplastischer primärer Glaskörper
  • M. Coats
  • Retinales Astrozytom
  • Toxocariasis
  • Retinopathia praematurorum
  • Funduskolobom 
  • Retinale myelinisierte Nervenfasern

2

Häufigste Erblindgungsursachen

 

1. Makuladegeneration
2. Glaukom
3. Diabetische Retinopathie

 

3

altersbedingt Makuladegeneration

Klassifikation

4

altersbedingt makuladegeneration 

Diagnostik

  • Amsler-Karte 
  • Ophthalmoskopie
    • Frühe Stadien der AMD 
    • Nicht-exsudativ (trocken)
      • Drusen (Lipofuszin - Stoffwechselendprodukte)
      • Atrophien und Proliferationen des retinalen Pigmentepithels
    • Späte Stadien der AMD 
    • Nicht-exsudativ (trocken)
      • Geographische Atrophie
    • Exsudative (feuchte) AMD
      • Seröse Abhebung der Retina und des retinalen Pigmentepithels
      • Risse des retinalen Pigmentepithels
      • Sub- und intraretinale Blutungen
      • Exsudate
      • Fibröse Narbe im Endstadium
  • Fluoreszenzangiographie
  • Optische Kohärenz-Tomographie (OCT)
     

5

altersbedingt Makuladegeneration

Therapie

  • Rauchverbot
  • Substitution von Antioxidantien, Zinkoxid und Kupferoxid
  • Etablierte Behandlungsmöglichkeiten bei Auftreten von choroidalen Neovaskularisationen
    • Injektion von VEGF-Inhibitoren (Ranibizumab oder Bevacizumab) in den Glaskörper (IVOM- intravitreale operative Medikamenteneingabe) 
    • Verödung von Neovaskularisationen per Lasertherapie oder photodynamischer Therapie

6

Endokrine Orbitopathie

Pathophysio

7

Endokrine Orbitopathie

Symptome

Diagnostik

  • Exophthalmus (einseitig oder beidseitig)
  • Bulbusmotilitätsstörungen → Binokulare Doppelbilder; eingeschränktes Konvergenzvermögen (Möbius-Zeichen)
  • Lidretraktion mit typischen Lidzeichen 
  • Dalrymple-Zeichen 
    • Retraktion des Oberlids mit sichtbarer Sklera und erweiterter Lidspalte
  • Von-Graefe-Zeichen
    • Retraktion des Oberlids bei Blicksenkung 
  • Stellwag-Zeichen
    • Seltener Lidschlag

Therapie

  • striktes Rauchverbot
  • Tyreostatische Therapie
  • günstiger Einfluss von Selen
  • Augensalbe nachts
  • schlafen mit erhöhtem Oberkörper

8

Rhabdomyosarkom

  • Häufigstes malignes Weichteilsarkom im Kindesalter, insgesamt jedoch selten
  • Lokalisation: Häufig in der Orbita, im Kopf-/Halsbereich oder urogenital
  • schnelles Wachstum
  • Exophtalmus
  •  Kombination von Operation (zurückhaltender, nicht verstümmelnder Eingriff!), Bestrahlung und Chemotherapie
  • Prognose: Relativ gut (>65% dauerhafte Heilung)

9

Hämangiom des Augenlids

  • Benigner, kutaner oder subkutaner Tumor, der durch Proliferation von Endothelzellen entsteht
  • angeboren, meist Mädchen
  • abwartendes Verhalten
  • Propanolol
  • Meist spontane Rückbildung in den ersten Lebensjahren (ca. 70%)

10

Xanthelasmen

  • Lipoproteinablagerung bei lokaler Fettstoffwechselstörung
  •  Schaumzellen (Einlagerung von Lipiden), Touton-Riesenzellen
    Therapie

11

Retinopathia pigmentosa (Retinitis pigmentosa)

Definition, Epi, Ätiologie, Klinik, Diagnostik, Therapie, Prognose

Definition:

Progrediente, erbliche Dystrophie der Netzhaut bzw. der Photorezeptoren und des retinalen Pigmentepithels

Epidemiologie:

  • Früher Beginn (5.-30. Lebensjahr)

Ätiologie

  • Erbliche oder spontane Mutation (>45 Gene als Auslöser bekannt, u.a. Mutation im Rhodopsin-Gen)
  • Medikation (Phenothiazine, Chloroquin) kann ähnliche Symptome zeigen → Pseudoretinitis pigmentosa

Klinik

  • Nachtblindheit
  • Röhrenförmige Gesichtsfeldeinengung (Flintenrohrgesichtsfeld)
  • Blendempfindlichkeit
  • Störung des Kontrast- und Farbensehens
  • In späten Stadien Visusminderung, in frühen Stadien gute zentrale Sehschärfe

Diagnostik/Ophthalmoskopie

  • Knochenkörperchen-artige Pigmentstrukturen, welche sich von peripher nach zentral ausbilden
  • Perimetrie
  • Elektroretinogramm

Therapie

  • Keine effektive Therapie bekannt

Prognose

  • Oft Erblindung

12

Retinopathia centralis serosa

Def, Epi, Klinik, Therapie

Def: seröse Flkt kommt unter die Netzhaut→diese löst sich

Epi: gestresste Männer mit Bluthochdruck

Symptome/Klinik

  • Hyperopie
  • Metamorphopsien
  • Patient sieht verkleinert
  • Relatives Skotom (Wahrnehmung eines grauen Flecks/Schattens im zentralen Gesichtsfeld)

Therapie:

  • stressreduktion,
  • abwarten,
  • ganz evtl. Laserkoagulation, photodynamische Therapie

13

Morbus Stargardt

= juvenile Makuladystrophie

progrediente Visusverschlechterung zw. 10.-30. LJ (autosomal-rezessiv)

schlechte Prognose

14

Morbus Best (vitelliforme Makuladystrophie)

Def, Klinik, Diagnostik, Prognose

Definition:

Juvenile Makuladystrophie, autosomal-dominante Vererbung

Symptome/Klinik:

Chronisch progrediente Sehverschlechterung, meist zwischen dem 4. und 10. Lebensjahr beginnend

Diagnostik

Ophthalmoskopie: Charakteristische gelblich-runde, "eidotterähnliche" Läsion (lat. vitellus = Eidotter) im Makulabereich

Prognose besser als M. Stargardt , Visus 0,5

15

M. Coats

Definition, Epidemiologie, Klinik, Ophtalmoskopischer Befund, weitere Diagnostik, Therapie

Definition: einseitige Endothelerkrankung der peripheren Netzhautgefäße mit Teleangiektasien, Aneurysmen, Exsudation

Epi: selten, ♂ Kinder und Jugendliche

Klinik/Opthalmoskopie:Teleangiektasien, Aneurysmen und Exsudation, ggf. Blutungen, ggf. Netzhautablösung, ggf. Leukokorie (DD Retinoblastom)

weitere Diagnostik: Fluoreszenzangiographie

Therapie: Laser oder Kryotherapie- sonst Erblindung !

Decks in Examen Class (83):